Berleis Etikett

Der Bayern-Apfel Berleis

Gestatten, Berleis. Eine robuste Apfelneuzüchtung aus Bayern die schmeckt wie früher und die Anforderungen von heute erfüllt. Mathias Markl, ein bayerischer Apfelliebhaber aus Weilheim in Oberbayern, konnte seinen Kindheitstraum von einer eigenen Apfelsorte erfüllen. Mit viel Beharrlichkeit, Fachverstand und einer Portion Glück hat er im heimischen Garten seine beiden Lieblingssorten 'Roter Berlepsch' und 'Roter Eiserapfel' gekreuzt. Eine besondere Leistung, da Erfolge in der modernen Apfelzüchtung in der Regel nur von professionellen Instituten und Firmen erreicht werden.

Als alleiniger Linzenznehmer und Produzent sind wir besonders stolz, Ihnen diese exklusive Apfelsorte anbieten zu können.

Der Weg zum eigenen Apfel

Bereits als kleiner Bursche hat Mathias Markl, Jahrgang 1927, seine große Leidenschaft für den Gartenbau entdeckt. Doch speziell die Apfelzucht beeindruckte ihn am meisten. Die Sortenzüchtung beim Apfel ist eine langwierige Arbeit und oft mit Unwissenheit über einen Erfolg verbunden. Viele Apfelblüten müssen von Hand bestäubt, die Ergebnisse aufgepflanzt und selektiert werden. Dabei einen Erfolg zu erzielen ist die Kunst. Dies gelang dem interessierten und neugierigeren Mathias Markl mit der Apfelsorte Berleis im Jahr 1991. 

Von den eigens gezogenen Bäumen, die er in seinem naturnahen Garten aufpflanzte und streng beobachtete, überzeugte ihn von Anfang an eine Sorte ganz besonders. Der Berleis hebte sich durch Robustheit, Geschmack und Optik von den Anderen ab. Der Baum erweist sich als sehr widerstandsfähig gegenüber Schorf, Mehltau, Frucht- und Zweigmonilia. Die kräftige rote Deckfarbe der Frucht, die von Anfang bis Mitte Oktober reift, verlockt sofort zum hineinbeißen und überzeugt durch einen ausgewogenen süß-säuerlichen Geschmack. Hinzu kommt, dass sich der leckere und feste Apfel ähnlich lange wie die Vatersorte 'Roter Eiserapfel' lagern lässt. Alles Eigenschaften die eine gute Apfelsorte für den heutigen Hausgarten mitbringen muss.

Ein Apfel auf dem Vormarsch

Bestätigt durch eine starke Nachfrage lässt Herr Markl seine eigens gezüchtete Apfelsorte im Jahre 2008 beim Bundessortenamt unter dem Namen Berleis schützen. Die selbst produzierten Bäume Markls reichen längst nicht mehr aus. Überzeugt vom Potential und der einzigartigen Geschichte des bayerischen Apfels, haben wir seit 2008 die alleinige Produktion und Vermarktung des Berleis professionell übernommen.

Besonders beeindruckend ist, dass sich die aus der Praxis heraus entstandene Apfelneuzüchtung, in einem Gebiet das meist nur von professionellen Züchtern und deren Sorten die durch stets gleich verwendeter Muttersorten dominiert wird, immer mehr einen Namen macht. Der Berleis ist ein genetisches Juwel, das die Sortenvielfalt der Natur erhält und der genetischen Verarmung der modernen Apfelzüchtung entgegen tritt. So ist aus einem neugierigen Kindheitstraum heraus, ohne wirtschaftlichen Hintergedanken, eine robuste Exklusivsorte entstanden, die definitiv das Apfelsortiment für jeden Obstliebhaber bereichert.

Barbara Stamm und Matthias Markl beim Spatenstich der Baumpatenschaft

Auszeichnungen und Presse

Herr Markl und wir als Produzent sind sehr stolz auf den Berleis, der aufgrund seiner aromatischen und robusten Eigenschaften im November 2013 zum „Apfel des Jahres 2013“ in der Region Straubing-Bogen, gekürt wurde. Neben dem Fernsehbeitrag im Bayerischen Rundfunk gibt es auch einen Beitrag vom Bayerischen Hörfunk des Senders Bayern2. Das Notizbuch 'Nah dran' besuchte Herrn Markl und seine Apfelbäume vor Ort und interviewte ebenso einige Obstexperten wie den Obstbaumeister Hans Göding der LUB Deutenkofen in Niederbayern. Hier steht der Berleis bereits seit einigen Jahren und wird von den Obstfachleuten genau unter die Lupe genommen.

Doch das war noch nicht alles. Seit dem 21. Juni 2015 hat unsere Bayerische Landtagspräsidentin, Frau Barbara Stamm, die Patenschaft für den Berleis übernommen. Sie besuchte unsere Obst-Baumschule im Rahmen der 700- Jahrfeier unserer Gemeinde Poxdorf. Als Zeichen der Verbundenheit und zur Erinnerung an das besondere Ereignis, haben wir gemeinsam einen Berleis-Baum in unseren Garten gepflanzt.

Taspo Awards 2016 - Finalistenlogo

Aktuelles

Die Obstbaumschule Werner ist mit der Exklusivsorte 'Berleis' unter den Top 5 Finalisten bei den TASPO Awards 2016 in der Kategorie Züchtung des Jahres.

Drücken Sie uns die Daumen!

Pflanzensteckbrief

Elternsorten

Roter Berlepsch x Roter Eiser

Fruchtfarbe

Rote Deckfarbe mit gelben Backen

Fruchtgröße

Mittelgroß und gleichmäßig

Lagerfähigkeit

Sechs bis acht Monate im Naturlager

Geschmack

Saftig, kräftiges Aroma, Nostalgieapfel ähnlich 'Roter Berlepsch'

Resistenz

Sehr widerstandsfähig gegen Mehltau, Frucht- und Zweigmonilia; wenig anfällig für Apfelschorf

Reifezeit

Ab Mitte Oktober

Apfelallergie

Immer mehr Menschen haben in der heutigen Zeit mit Allergien zu kämpfen, dazu gehört auch die Apfelallergie. In der EU sind inzwischen etwa eine Millionen Bürger davon betroffen, Tendenz steigend.
Das Auftreten von Beschwerden allergischer Reaktionen ist von vielen individuellen Voraussetzungen und Gegebenheiten abhängig, ebenso ausschlaggebend ist aber auch die Sortenwahl des Apfels. Doch nicht nur die Sorte an sich, sondern auch der Erntezeitpunkt, die Art des Anbaus und das Lagerverfahren der Frucht spielen eine große Rolle. Da jeder Betroffene anders auf die Allergie auslösenden Eiweißbaustoffe im Apfel reagiert, muss jede Allergie auch individuell geprüft werden. Für viele sind jedoch verarbeitete Äpfel, wie zum Beispiel Apfelmus, kein Problem, da durch das Kochen der Äpfel die Eiweißbaustoffe zerstört bzw. verändert werden. Einige Apfelsorten die Sie in unseren Sortiment finden, werden von vielen Betroffenen aber auch im Rohzustand gut vertragen. Hierzu stellen wir Ihnen eine Sortenliste für Apfelallergiker verträglicher Apfelsorten, erstellt von der Lemgoer Ortsgruppe im Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND Lemgo), zu Verfügung.
Besonders freut uns, dass auch der Berleis aufgrund einiger guter Erfahrungen, seit 2016 in die Statistik mit aufgenommen wurde. Daher bitten wir nun betroffene Allergiker, per unten angefügter Meldeliste, um Mitteilung welche Sorten problemlos gegessen werden können und welche nicht verträglich sind. Der Berleis kann hierbei unter 'weitere Sorten' angeben werden.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Sortimentsliste

Unsere aktuelle Sortimentsliste steht Ihnen hier für Bestellungen per Fax oder Email zum Download, als PDF- und Word-Datei, bereit:

Preise auf Anfrage.

Diese Seite verwendet Cookies zu Analysezwecken (Google Analytics) und zur Bereitstellung von Diensten (Google Maps). Wenn Sie die Seite besuchen erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterlesen …